Fester nachhaltiger Lippenbalsam

Lippenbalsam nachhaltig selber machen | Ohne Verpackungsmüll

Nachdem mein DIY Rezept für Butterweiche Hände bei euch so gut angekommen ist, habe ich wieder ein DIY-Rezept für Euch. Heute zeige ich Euch, wie ihr eueren eigenen Lippenbalsam nachhaltig selbst machen könnt. Schnell, ohne schädliche Zusatzstoffe & ihr produziert keinen Verpackungsmüll. Perfekt, oder? 🙂

Dieser Lippenbalsam pflegt nachhaltig nicht nur Euere Lippen, ihr könnt die kleinen festen Stücke auch für jegliche trockene Hautstelle verwenden. Dieses Rezept ist ein richtiger Allrounder.

→ Ein Video zur Herstellung des Lippenbalsams findet ihr auf meinem YouTube Kanal.

Wie bewahre ich selbst gemachten Lippenbalsam auf?

Ich habe verschiedene Varianten der Aufbewahrung für den Lippenbalsam ausprobiert. Am besten ist es, wenn Ihr den Lippenbalsam in kleinen „Stücken“ herstellt. Ich habe dafür eine Silikonpralinenform benutzt. Ihr könnt aber auch jede andere Form benutzen, die ihr Zuhause habt. Wichtig ist nur, dass Ihr den Lippenbalsam wie oben erwähnt am Schluss in losen kleinen Stücken habt.

Den Lippenbalsam in kleine Döschen und Gläsern abzufüllen habe ich am Anfang ausprobiert, war aber mit dem Endergebnis überhaupt nicht zufrieden. In den Döschen oder Gläsern ist der Lippenbalsam so fest, dass man ewig mit dem Finger im Döschen oder im Glas rum reiben muss, bis man ein wenig Balsam auf die Lippen auftragen kann. Die lose Variante ist da einfach besser. Die losen Stücke könnt ihr handhaben wie einen Labello.

DIY Lippenbalsam
Zutaten – Lippenbalsam

Zutaten Lippenbalsam

Für 120 ml braucht Ihr:

70 g Bio Kakaobutter
10 ml Bio Jojobaöl
10 g Bio Bienenwachs
30 g Bio Sheabutter
5-8 Tropfen ätherisches Öl nach Wahl Bio (ich habe Vanille genommen)
einen Topf, ein Glas für das Wasserbad, eine Silikonform
(Ich hatte eine Pralinen Silikonform)
Ein Aufbewahrungsglas oder kleine Baumwollsäckchen → (z.B. zum Verschenken)

So wird´s gemacht:

1.) Kakaobutter, Jojobaöl und Bienenwachs in euer Glas für das Wasserbad geben und anschließend im Wasserbad schmelzen lassen. Dabei immer wieder sehr gut umrühren, dass sich die ganze Masse schön miteinander vermischt.

Lippenbalsam nachhaltig selber machen
Kakaobutter & Jojobaöl

2.) Glas mit der Masse aus dem Wasserbad nehmen und die Sheabutter dazu geben und wieder solange rühren, bis die Sheabutter geschmolzen ist und sich mit der anderen Masse gut vermischt hat. Das kann ein wenig dauern. 😉

3.) Wenn die Sheabutter geschmolzen ist, 5-8 Tropfen eueres ätherischen Öles dazu geben und wieder gut vermischen. Nicht übertreiben! Zu viel ätherisches Öl kann reizend wirken.

Zutaten Lippenbalsam
Sheabutter unterrühren

4.) Die Masse in euere Silikonform füllen und im Kühlschrank bis zum nächsten Tag gut abkühlen und fest werden lassen. Wenn es schnell gehen muss, könnt ihr die Form auch für ein paar Stunden ins Gefrierfach stellen. Ich stelle die Form zum Abkühlen und fest werden im Winter auch gerne auf den Balkon raus, so habe ich mehr Platz im Kühlschrank. 🙂

TIPP: Wenn Ihr eine kleine Pralinenform benutzt, füllt die Masse in ein kleines Kännchen oder Ähnliches um, so könnt ihr die Masse besser in die Förmchen füllen. Sollte ein klein wenig Masse noch übrigbleiben, kannst Du diese kleine Menge natürlich in ein Döschen oder Gläschen füllen – das mache ich bei einem kleinen Rest auch aber beim Großteil der Masse nicht.

Lippenbalsam selber machen
Silikonform für den Lippenbalsam

5.) Ist die Masse gut fest, nehmt ihr die Lippenbalsam Stücke aus der Form und gebt sie in ein Aufbewahrungsglas oder in ein Baumwollsäckchen.

Herzlichen Glückwunsch! Fertig ist euer Lippenbalsam nachhaltig und ganz ohne Verpackungsmüll! 🙂

Dieses Jahr habe ich den Lippenbalsam zu Weihnachten verschenkt und nur positive Rückmeldungen bekommen. 🙂

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachmachen und Verschenken.

Schreib wir gerne in die Kommentare, wie Dir das Rezept gefallen hat. 🙂 Wenn Du noch Tipps hast kannst Du sie mir gerne auch in die Kommentare schreiben.

Natürlicher Lippenbalsam nachhaltig Rezept
Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar