Die Kuhfluchtwasserfälle in Farchant

Tourendetails

Startpunkt / Parken: Parkplatz Warmfreibad Farchant (Esterbergstraße, Farchant)

Länge gesamt: ca. 2,6 km | Hin-und Rückweg gleiche Strecke

Wanderzeit gesamt: ca. 1-2 Stunden

Schwierigkeit: leicht

Familien- und Kinderfreundlich.

Teilweise für Kinderwagen geeignet.

Über den Walderlebnispfad zu den Wasserfällen

Die Wanderung zu den Kuhfluchtwasserfällen in Farchant ist eine der beliebtesten Wandertouren in Garmisch-Partenkirchen, die Du das ganze Jahr machen kannst.

Der Walderlebnispfad und die Kuhfluchtwasserfälle bieten unvergessliche Ein- und Ausblicke für Kinder und Naturliebhaber.

Gegenüber des Parkplatzes befindet sich die Walderlebnispfad Infotafel. Direkt an der Infotafel führt der Weg zu den Kuhfluchtwasserfällen durch ein kleines Waldstück und dann weiter entlang an großen Almwiesen. Hier könnt ihr rechts schon die Kuhfluchtwasserfälle an der Felswand sehen. Ihr folgt dem beschilderten Weg immer weiter, bis ihr direkt am Walderlebnispfad ankommt.

Kuhfluchtwasserfälle
Hier in der Mitte der Berges kann man die Kuhfluchtwasserfälle schon sehen

Der Walderlebnispfad ist ein Erlebnis wie der Name schon sagt. 🙂 Vor allem für Kinder aber auch für die Großen!

Hier kann Klein und Groß den Wald mit allen Sinnen entdecken. An einigen Stellen könnt ihr unter anderem Höhe, Alter, Umfang oder auch die Art der Bäume erraten. Andere geben anschaulich Informationen zum Wald. So wird die Wanderung nicht langweilig und ihr kommt eher nebenbei zu den Wasserfällen.

Die Kuhfluchtwasserfälle

Am Ende des Walderlebnispfades läuft der Weg über auf den Weg zu den Kuhfluchtwasserfällen. An der kleinen Brücke seht ihr einen Stein liegen, der euch bereits eine kleine Info zu den Wasserfällen gibt.

Rechts von der Brücke führt der Königsweg ca. 25 Minuten hoch zu den Wasserfällen.

Wieso heißt der Königsweg eigentlich Königsweg? → Am 7. Juli 1858 soll König Max II hier gewesen sein auf seiner Wanderung von Lindau nach Berchtesgaden. Deswegen wurde der Steig nach ihm benannt.

Parallel zum Königsweg fließt der Kuhfluchtbach immer mit auf dem Weg nach oben. An mehreren Stellen mit Wasserschnellen, sind kleine Besichtigungskanzeln errichtet, von denen ihr einen guten Blick auf den Bach habt und großartige Ausblicke genießen könnt.

Der erste Teil der Wanderung durch den Walderlebnispfad ist sehr leicht und flach zu gehen und ist auch für kleine Kinder bestens geeignet. Der Walderlebnispfad Weg gleicht eher einem Spazierweg. Zu den Kuhfluchtwasserfällen hoch, ab dem Königsweg, wird der Weg dann etwas anspruchsvoller und auch etwas steiler ist aber immer noch gut zu gehen.

Wenn ihr an der Kuhfluchtgraben Brücke angekommen seid, könnt ihr die drei Fallstufen der Wasserfälle bewundern. Die drei Fallstufen summieren sich auf ca. 270 m und gehören somit zu den höchsten in Deutschland. 

TIPP: Am Anfang der Brücke, könnt ihr rechts ein Stückchen nach unten gehen und könnt von dort aus die Wasserfälle aus einem besseren Blickwinkel sehen und fotografieren.

Aussichtskanzel am Weg zu den Kuhfluchtwasserfällen
Aussichtskanzel ca. auf halber Höhe
Die Kuhfluchtwasserfälle an der Kuhfluchtwasserfallbrücke
Die Kuhfluchtwasserfälle – Erster Aussichtspunkt

Aussichtspunkte auf die Kuhfluchtwasserfälle

Am Ende der Kuhfluchtgraben Brücke führt links der Weg weiter zum zweiten Aussichtspunkt der Kuhfluchtwasserfälle. Der Weg ist teilweise mit Stahlseilen gesichert. Nach dem zweiten Aussichtspunkt führt der Weg ein allerletztes Stückchen weiter hoch und ihr kommt an den letzten Aussichtspunkt auf die Kuhfluchtwasserfälle. Am letzten Aussichtspunkt seht ihr den Ursprung der Wasserfälle. Nochmal ein sehr toller Ausblick der zum Verweilen einlädt.

Aussichtspunkt Kuhfluchtwasserfälle
Zweiter Aussichtspunkt auf die Kuhfluchtwasserfälle
Die Kuhfluchtwasserfälle am obersten Aussichtspunkt
Die Kuhfluchtwasserfälle am letzten Aussichtspunkt

Rückweg zum Parkplatz

Nach dem letzten Aussichtspunkt kehrst du um und wanderst den gleichen Weg wieder zurück zum Parkplatz.

Info: Du kannst nach den Wasserfällen weiter zur Weilheimer Hütte und zum „Fricken“ (nur für Geübte Wanderer) wandern. Diese Touren gehört allerdings nicht mehr zu der Kuhfluchtwasserfälle Wanderung.

→ Einkehrmöglichkeiten auf der Wanderung gibt es keine, aber viele Plätze für eine Brotzeit.

Ein paar Eindrücke der Wanderung zu den Kuhfluchtwasserfällen und der Aussichtsplattform findest Du auf meinem → YouTube Kanal.

Zusätzlicher Aussichtspunkt mit Blick auf Garmisch und die Zugspitze

Dieser Weg gehört nicht mehr zu den Kuhfluchtwasserfällen und ist für Kinder nicht geeignet!

Diesen Aussichtspunkt haben wir durch Zufall entdeckt. Wir sind nach dem letzten Aussichtspunkt der Kuhfluchtwasserfällen interessehalber noch ein Stückchen weiter Richtung Weilheimer Hütte hoch gewandert und haben nach 1 Stunde diese beeindruckende Aussicht auf Garmisch-Partenkirchen und auf die Zugspitze entdeckt. Ich finde diesen Aussichtspunkt so schön, dass ich ihn hier noch mit Euch teilen möchte. Der Weg dorthin war nicht ohne. Ihr müsst auf jeden Fall schwindelfrei sein und eine gute Kondition besitzen! Der Weg ist sehr steil und gleicht einem Steig.

Wir hatten nicht vor zur Weilheimer Hütte zu wandern und auch nicht zum Fricken und sind nach dem Aussichtspunkt wieder zurückgewandert.

Wenn Du die Wanderung gemacht hast schreibt mir doch gerne in die Kommentare, wie Dir die Wanderung gefallen hat. Außerdem wenn Du weitere Infos oder Tipps hast, kannst Du mir diese auch gerne in die Kommentare schreiben. 😉

Viel Spaß beim Nachwandern!

Aussichtspunkt mit Blick auf die Zugspitze und auf Garmisch Partenkirchen (Gehört nicht mehr zur Wanderung der Kuhfluchtwasserfälle)
Aussichtspunkt mit Blick auf die Zugspitze und auf Garmisch Partenkirchen (Dieser Teil gehört nicht mehr zur Wanderung der Kuhfluchtwasserfälle)

Hinweis: Weltnaturliebe übernimmt keine Haftung für den Zustand der Wege sowie bei Unfällen. Die Nutzung der angegebenen Wegebeschreibungen geschieht auf eigene Gefahr und auf eigenes Risiko. Jegliche Haftung aus der Benutzung der Wander-/Ausflugsvorschläge ist ausgeschlossen. 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar