Praia de Mesquita

Die 7 hängenden Täler der Algarve

20 Aug 2022

Der sehr bekannte Wanderweg Lagoa PR1 – Die Sieben hängenden Täler oder auch Percurso dos Sete Vales Suspensos genannt führt von Carvoeiro im Westen entlang der zerklüfteten Kalksteinfelsküste über die berühmte Benagil Höhle bis zu einem der schönsten Strände Europas, dem Praia da Marinha im Osten.

Die Wanderung der sieben hängenden Täler ist eine der beliebtesten im Süden der Algarve. Die Wanderroute wurde außerdem zu einer der besten in Europa ausgezeichnet. Absolut zurecht, denn Dir begegnen auf der gesamten Wandertour sehr viele schöne Sehenswürdigkeiten – wie z.B. beeindruckende Felsformationen, steile Klippen, große und kleine Meeresgrotten und viele wunderschöne Strände.

Der Hin- und Rückweg dauert ca. 3,5 Stunden ohne Pausen. Fotografierst Du viel und machst gerne etwas längere Pausen, dann solltest Du ungefähr die doppelte Zeit einplanen.

Wir haben für unsere Tour knapp 6 Stunden gebraucht haben aber wirklich viele Foto-, Film- und Aussichtspausen eingelegt. 🙂

An der Felsformation Leixão do Ladrão
An der Felsformation Leixão do Ladrão – Unter mir waren noch Felsen. Ich bin nicht direkt an der Klippe gesessen 😉
Das könnte ich mit meiner Höhenangst auch schon gar nicht. 😀

Wann ist die beste Zeit, um die Wanderung der sieben hängenden Täler zu machen?

Die beste Zeit zum Wandern an der Algarve ist der Frühling (Ende Januar bis Mitte Mai) oder der Herbst (September bis Ende Oktober/Anfang November). Um diese Zeit sind die Temperaturen zum Wandern noch angenehm und im Frühling ist es außerdem wunderbar grün.

Im Sommer (Juni, Juli und August) an der Küste entlang zu wandern ist eher nicht zu empfehlen. Hier können die Temperaturen schnell mal 40°C erreichen und es gibt wenig schattige Plätze zum Abkühlen.

Unsere Wanderung haben wir Mitte April gemacht, bei strahlendem Sonnenschein und ca. 21°C. Das hört sich noch nicht wirklich heiß an, aber es war schon sehr gut warm, denn der Wanderweg verläuft fast nur in der Sonne.

Sonnencreme und Sonnenhut oder Capi solltest Du auf der Wanderung daher unbedingt dabei haben und auch genügend Wasser zum Trinken. 🙂

Routendetails zur Wanderung der sieben hängenden Tälern:

• Startpunkt: Wandertafel am Ende der Estrada do Vale de Centeanes – links oberhalb des Praia do Vale de Centeanes in Carvoeiro

• Dauer: ca. 3,5 Stunden / Hin- & Rückweg ohne Pausen

• Länge gesamt: 11,4 km (hin & zurück)

• Benötigte Ausrüstung: Gute Wanderschuhe sind Pflicht! Sonnenschutz (Capi und Sonnencreme), genügend Wasser zum Trinken und etwas zu Essen.

• Einkehrmöglichkeit: Praia de Benagil oder am Praia da Marinha

• Mehr Infos & Komoot Wanderkarte: https://www.komoot.de/tour/884425369

🎥 YouTube Video zur Wanderung über die sieben hängenden Täler der Algarve

Der Wanderweg führt immer entlang der Kalkstein Felsklippen und ist sehr gut – mit einem roten und einem gelben Strich auf einem Holzpfosten markiert.

Findest Du eine Wegmarkierung, auf dem der rote und gelbe Strich ein X bilden, bedeutet das, dass Du hier nicht entlang wandern sollst, weil es der falsche Weg ist.

Führt der Weg recht nahe an Klippen vorbei, sind Holzgeländer zur Sicherheit angebracht. Ebenfalls auch an ein paar Aussichtspunkten und Höhlen im Boden. 

Los geht’s mit der Wanderung über die beeindruckenden sieben hängenden Täler der Algarve. 🙂

Wegweiser für den Wanderweg der sieben hängenden Täler
Wegweiser für den Wanderweg der sieben hängenden Täler

Praia do Vale de Centeanes – Hier geht´s los!

Start ist, wie oben in den Routendetails schon beschrieben, an der Wandertafel am Ende der Estrada do Vale de Centeanes. 

Die Treppen neben der Tafel wanderst Du bis nach oben und bist schon am ersten Aussichtspunkt der Tour angekommen. Von hier aus hast Du eine herrliche Aussicht auf den ersten Strand der Wanderung – dem Praia do Vale de Centeanes.

Der etwas geschützte Strand liegt zwischen goldenen, bizarren Felsformationen mit einer großen Höhle, die Du bei Ebbe super erkunden kannst..

Am Strand solltest Du dich von den Felswänden ein wenig fernhalten, da es hier zu Felsabstürzen kommen kann.

Wenn Du vor hast, eine Bootstour durch die Höhlen zu machen, kannst Du direkt am Strand eine bei den Jungs vom Boattrip Centianes buchen. 

(Am Strand gibt es ein Restaurant, ein WC und in den Sommermonaten verfügt der Strand über eine Badeaufsicht)

Wanderung der sieben hängenden Täler in Carvoeiro
Start am Ende der Straße – Estrada do Vale de Centeanes
Praia-do-Vale-de-Centeanes
Praia do Vale de Centeanes

Kleine Info zum Bild: Das Bild hier ist von der gegenüberliegenden Seite aufgenommen (Westseite). Da der Praia do Vale de Centeanes unser „Hausstrand“ war und ich schon sehr viele Bilder vom Strand von der Westseite hatte, hab ich es total versurrt, ein Foto von dieser Seite (Ostseite) aus zu machen. 😅 Ich hoffe, Du siehst es mir nach. 😉

Farol de Alfanzina – Der Leuchtturm über der Meeresgrotte

Nach dem Aussichtspunkt auf den Praia do Vale de Centeanes folgst Du der rot-gelben Markierung und wanderst weiter entlang der schroffen Kalksteinklippen bis Du den Leuchtturm von Alfanzina erreichst. 

Nach Jahrzehnten sind durch die vielen Wanderer sehr gut erkennende Trampelpfade entstanden. Du kannst dich also eigentlich nicht verlaufen. 🙂

Der Leuchtturm von Alfanzina liegt direkt über einer Meeresgrotte im Sandsteinfelsen. Spektakulär ist der Leuchtturm selbst nicht, aber die Lage, die er hat, ist super. 🙂 

Auf unserer Wanderung war das Tor zum Leuchtturm leider geschlossen. Wir konnten das Gelände somit nicht von innen besichtigen. Ich habe aber gelesen, dass im Sommer Führungen angeboten werden. 🙂

Leuchtturm-Farol-Alfanzina-Wanderweg sieben hängende Täler
Farol de Alfanzina

Praia do Vale Espinhaço – Klein aber fein

Nach dem Leuchtturm wanderst Du wieder weiter entlang der Felsklippen und kommst zu einem Kiefernwald. Vor Dir befindet sich am Boden eine Beschilderung, die dich links zu einem kleinen Rastplatz führt. Dort stehen ein paar Holzbänke und Tische. Wenn Du magst, kannst Du hier eine kleine Pause im Schatten der Bäume einlegen, wenn nicht, kannst Du direkt rechts weiterwandern.

Hast Du eine Rast gemacht, wanderst Du zurück zum Rastplatz Schild und dann geradeaus weiter. Nach einiger Zeit kommst Du an den 2. von insgesamt 7 Stränden, die auf dem Weg liegen, dem Praia do Vale Espinhaço. 

Der Praia do Vale Espinhaço ist ein kleiner und wenn du nach unten möchtest, ein etwas schwerer zu erreichender Strand. Am besten kommst Du zum Strand mit einem kleinen Boot oder einem Kajak. Bei Flut ist der komplette Strand überschwemmt. 🙂

(Der Strand hat keine Badeaufsicht oder zusätzliche Einrichtungen)

Praia do Vale Espinhaço auf dem Wanderweg der sieben hängenden Täler
Praia do Vale Espinhaço

Nach dem Praia do Vale Espinhaço kommst Du kurze Zeit später an diese wunderschöne Felsformationen die Leixão do Ladrão / eng. – Ladrao Stack genannt wird.

Dort ist auch ein kleines überdachtes Rasthäuschen aus Holz zu finden, dass Dir nochmal eine Aussicht auf den Leuchtturm von Alfanzina gewährt.

Weiter geht es dann zum nächsten wunderschönen Strand.

Leixao-do-Ladrao-Ladrao-Stack-sieben-haengende-Taeler.jpg
Felsformation Leixão do Ladrão
Felsen-zwischen-Farol-Alfanzina-und-Praia-Carvalho-am-Wanderweg-sieben-haengenden-Taeler.jpg
Felsformation Leixão do Ladrão
Aussichtspunkt-am-Leixao-do-Ladrao
Aussichtspunkt auf den Leuchtturm von Alfanzina am Leixão do Ladrão

Praia do Carvalho – Der für mich schönste Strand der Route

Der Praia do Carvalho ist ein traumhaft schöner Strand und war für mich der schönste Strand auf der gesamten Wanderung.

Am besten an diesem Strand haben mir die zerklüfteten Felswände, der breite und lange Sandstrand und der große Felsen in der Mitte des Strandes im Meer gefallen. 

Das hat mich ein wenig an den James Bond Felsen in Thailand – in der Bucht von Phang Nga, erinnert. 🙂 Das teils türkisblaue Wasser am Strand lässt auch Karibikfeeling aufkommen.

Den Strand erreichst Du über einen Tunnel. Der Tunnel wurde extra angelegt, um zum Strand zu gelangen und ist nicht, wie viele andere Strandzugänge an der Algarve, natürlich im Laufe der Jahrzehnte entstanden.

(Der Strand hat keine Badeaufsicht oder zusätzliche Einrichtungen)

Praia do Carvalho am Wanderweg der sieben hängenden Täler
Traumhaft, der breite und lange Sandstrand vom Praia do Carvalho.
Oberhalb des Strandes ist der Wanderweg der sieben hängenden Täler zu sehen.
Der Felsen in der Mitte des Strandes im Meer hat was vom James Bond Felsen in Thailand
fehlt nur ein wenig Grün drauf 🙂

Praia de Benagil – Der Strand eines kleinen Fischerdorfes

Nach dem Praia do Carvalho führt der Weg erstmal weiter an der Felsküste entlang. Dann gelangst Du ins Dorf von Benagil. Du kommst an einer Ferienunterkunft (Benagil Casa Verde) vorbei und an einem Restaurant dem – Casa Lamy. Du musst durch den Außenbereich des Restaurants geradeaus durchgehen und danach führen Dich Treppen nach unten zum Strand.

Wenn Du sehr aufmerksam bist, erkennst Du in Bodennähe, in der Nähe des Restaurants, die Wegmarkierung. Wir hatten diese anfangs erst nicht gesehen und haben uns gefragt, ob das schon richtig ist, dass wir durch den Außenbereich eines Restaurants laufen müssen? Ja, ist es! 🙂

Der Strand von Benagil liegt in unmittelbarer Nähe des kleinen Fischerdorfes und des Fischereihafens Benagil. Durch diese Nähe hat der Strand auch seinen Namen bekommen. 

Mir hat der Praia de Benagil leider nicht so gut gefallen. Die imposanten Felsen mit den vielen Meeresfossilien sind schon sehr schön, aber das war’s für mich auch schon. 

Der Strand liegt mir persönlich viel zu nahe an der Straße und es war dort sehr überlaufen und laut, nicht nur durch die vielen Menschen dort, sondern auch wegen der lauten Musik des Strandrestaurants. Ich mag es einfach etwas ruhiger.

(Keine Badeaufsicht. Restaurant und WC sind vorhanden.)

Wir haben uns am Strand eine kleine Erfrischung To-Go gekauft und sind dann auch schon wieder weitergewandert.

Du wanderst die Straße, wenn Du mit dem Rücken zum Strand stehst, rechts hoch und oben links neben dem Restaurant, führt Dich der Wanderweg erst ein paar Treppen hinauf und dann weiter entlang der Felsküste Richtung Benagil Höhle.

Praia de Benagil am Wanderweg der sieben hängenden Täler
Praia de Benagil
Hier durchs Restaurant musst Du durch und kommst dann an den Strand von Benagil
Nach dem Praia de Benagil musst Du die Straße hoch bis zum Restaurant O Algar
und links neben den Restaurant muss du dann die Treppe hoch 🙂

Algar de Benagil / Benagil Höhle – Die berühmteste aller Höhlen an der Algarve

Die schönste Höhle, die ich bis jetzt gesehen habe. Es ist wirklich kein Wunder, dass hier so viele Menschen herkommen, um diese beeindruckende Höhle zu sehen. Sie ist von oben genauso schön anzuschauen, wie von unten. 

Wir hatten an dem Tag, an dem wir dort waren, ein mega Glück und es waren fast keine Menschen dort und ich konnte in Ruhe fotografieren.

Das Glück hatten wir auch, als wir 3 Tage darauf die Bootstour in die Höhle gemacht haben. Mitte April, als wir da waren, war es an der Algarve noch ruhiger. In der Hauptsaison von Juli-September ist dann schon wieder um Einiges mehr los. 

Benagil Höhle - Benagil Cave
Benagil Höhle von oben

Wie erreiche ich die Benagil Höhle?

An der Benagil Höhle kommst Du direkt auf der Wanderung vorbei. Erreichen kannst Du die Höhle also von oben über den Wanderweg der sieben hängenden Täler, oder von unten aus – per Boot oder Kajak.

Immer wieder kann man im Internet lesen, dass es auch möglich ist, zur Höhle zu schwimmen. Davon würde ich Dir dringend abraten!

Es fahren ständig Boote hin und her, die einen Schwimmer leicht übersehen können.

Der Atlantik ist außerdem sehr kalt, was von den meisten auch unterschätzt wird und wenn du auf die Gezeiten nicht aufpasst und die Flut kommt, sitzt Du in der Höhle fest.

Bei dem Versuch, zur Höhle zu schwimmen, kommen jährlich Menschen um. Von meiner Seite aus empfehle ich Dir daher, die Höhle mit einem Boot oder Kajak zu besichtigen, egal was andere im Internet schreiben. 

Nach der Benagil Höhle geht es weiter zum nächsten schönen Strand.

Benagil Höhle von unten
Benagil Höhle von unten

Praia da Corredoura – Der Strand, der nur übers Meer erreichbar ist

Wie du in der Überschrift schon lesen kannst, ist der Strand von Corredoura nur per Boot erreichbar. Der Strand mit einem breiten Sandstreifen und klarem, ruhigem Wasser ist neben dem Praia do Carvalho einer meiner Favoriten Strände. Wenn Du die Möglichkeit hast, den Strand per Boot zu besuchen, solltest Du das unbedingt machen.

Vom Praia da Corredoura geht es jetzt weiter zur nächsten tollen Felsformation. 

(Der Strand hat keine Badeaufsicht oder zusätzliche Einrichtungen)

Praia da Corredoura auf dem Wanderweg der sieben hängenden Täler
Praia da Corredoura

Arco Natural – Zwei Felsenfenster inmitten des Atlantiks

Ich glaube, zum Arco Natural muss ich nicht viel sagen, oder?

Hier zeigt die Natur wieder einmal mehr, welche Kraft sie hat.

Es ist sehr faszinierend zu sehen, wie doch eher weiches Wasser über die Jahrzehnte harte Felsen in verschiedenster Weise formen kann.

Vom Aussichtspunkt Arco Natural siehst Du, wenn Du nach links blickst, schon den Praia da Marinha. 

Du wanderst auf dem sehr breiten Weg weiter und kommst an roten Felsformationen vorbei. Diese sehen aus wie Erdpyramiden – sind aber natürlich keine. Ich musste da an die Erdpyramiden “Ritten “ in Südtirol und an die “Tsingys” in Madagaskar denken, als ich sie gesehen habe. 🙂

Arco Natural am Praia da Marinha
Arco Natural nahe dem Praia da Marinha
Die Felsformationen hier kurz vorm Praia da Marinha sehen aus, wie Erdpyramiden

Praia da Mesquita – Der sehr kleine Strand unter den Pinienbäumen

Nach den “Erdpyramiden” kommst Du auf einen großen Platz und bist fast schon am Ziel angekommen. An dem gläsernen Geländer hast Du einen sehr schönen Ausblick auf den vorletzten und eher winzigen Strand der Wanderung – dem Praia da Mesquita. 

Er ist umgeben von einer traumhaften Felskulisse und oberhalb des Strandes säumen Pinienbäume die Klippe. Der Zugang zum Praia da Mesquita erfolgt über das westliche Ende des Praia da Marinha. Um zum Strand zu kommen, musst Du über die umgestürzten Felsen dort klettern.

Praia de Mesquita
Vor mir ist der Strand Praia de Mesquita – Hab mich sehr schlau für´s Foto positioniert aber der Strand ist links von mir leicht zu sehen. 😀

Praia da Marinha – Einer der schönsten Strände Europas

Über den großen Platz rüber und über mehrere Stufen nach unten kommst Du zum Ziel – dem weltberühmten Praia da Marinha.

Unten am Strand angekommen, siehst Du schon, warum der Strand zu einem der schönsten in Europa und zu den 100 schönsten der Welt gehört. 🙂 

Ein unberührter Strand mit kristallklarem ruhigen Wasser und teils 30 m hohe Felsklippen umgeben den Praia da Marinha. Die Felslandschaft um den Strand herum ist absolut einzigartig!

Die hohen Klippen halten in der Nebensaison die etwas kühleren Nordwinde ab, sodass Du hier auch zur Winterzeit noch etwas Sonnenbaden kannst.

Du kannst sogar am Strand tauchen oder schnorcheln. Da das Wasser dort sehr ruhig ist, ist der Strand auch bei Familien sehr beliebt.

In der Hochsaison ist der Strand sehr überlaufen. Parkplätze gibt es nur wenige.

Ich habe gehört, dass, wenn der Parkplatz voll ist, die Zufahrtsstraße zum Praia da Marinha ca. 1 km vorher gesperrt wird, um Falschparken zu verhindern. Daher solltest Du entweder super früh da sein oder dich mit einem Taxi hin- und zurückfahren lassen. 

Achte dabei aber darauf, nicht zu der Zeit mit dem Taxi  zurückfahren zu wollen, an denen jeder zurückfährt, sonst wird es schwierig, ein Taxi zu bekommen. 

Zum Essen und Trinken bringst Du dir am besten selbst was mit. Das Strandrestaurant, die Bar und auch die Verkaufswägen oben am Strand verlangen ziemlich hohe Preise. 

Am Strand werden gegen eine Gebühr – Liegestühle, Boote und Sonnenschirme vermietet.

In den Sommermonaten überwachen Rettungsschwimmer den Strand.

(Der Strand verfügt über ein Restaurant, eine Bar, eine Dusche und ein WC)

Der schönste Strand Europas - der Praia da Marinha
Der schönste Strand Europas – Praia da Marinha
Praia da Marinha nochmal aus einem anderem Blickwinkel
Über mehrere Treppen geht es runter zum Strand

→ Weil ich mit filmen beschäftig war hab ich natürlich vergessen ein Bild unten vom Strand zu machen. 😅 Multitasking klappt bei mir nicht immer, wie Du siehst. 😄

Über die sieben hängenden Täler wieder zurück nach Carvoeiro

Auf gleichem Weg geht es jetzt vom Praia da Marinha wieder zurück nach Carvoeiro. Ein weiteres Mal kannst Du die großartigen Strände und wunderbaren Aussichten entlang der Klippen der Felsalgarve genießen.

Du kannst die Tour natürlich auch andersherum wandern, dass Du am Praia da Marinha startest und du nach Carvoeiro wanderst, je nachdem wo deine Unterkunft liegt.

in Carvoeiro zu starten finde ich persönlich allerdings am schönsten. Du startest dort nämlich nicht schon am Highlight der Tour – dem Praia da Marinha. 🙂

Wichtiges für deinen Aufenthalt an der Algarve

Informiere Dich täglich über die Gezeiten. Es ist kein Spaß, wenn die Flut kommt, und Du sitzt am Strand oder in einer Höhle fest oder schlimmer, Du kommt dort gar nicht mehr weg.

Wir hatten von unserem Hotel einen kleinen gedruckten Gezeiten-Plan für den ganzen Monat bekommen. Dort stand drinnen, ab wann jeden Tag Ebbe und Flut ist. Solch einen Plan sollte eigentlich jedes Hotel für seine Gäste haben. Frage einfach mal nach. 

Wenn nicht, schau im Internet nach, dort gibt es viele Seiten, wie z. B. Tideschart. 

Hinweis zu Tideschart: Achte immer auf die richtige Schreibweise. z.B. findet Tideschart nichts unter Praia do Vale de Centeanes aber unter Praia do Vale de Centeanes – also mit i geschrieben statt e. Es gibt hier 2 Schreibweisen für den Strand. Versuche also auch das mal, falls Du den eingegebenen Strand nicht gleich findest. 🙂

Ich hoffe ich konnte Dir mit meiner Tourenbeschreibung ein paar gute Einblicke in die Wanderung der Sieben hängenden Täler geben und du bist für deine eigene Tour gut vorbereitet. 

Ich wünsche Dir ganz viel Spaß beim Nachwandern! Wenn Du Fragen zur Tour hast, schreib mir jederzeit gerne!

Plane, entdecke & erlebe 💚 Bis bald! Deine Ramona

Pssst! 🤫 Melde Dich kostenlos zu meinem Weltnaturliebe Letter an und ich informiere Dich zukünftig per Mail, wenn es Blog-Neuigkeiten gibt – wie z.B. einen neuen Blogartikel. 💌

Hinweis: Weltnaturliebe übernimmt keine Haftung für den Zustand der Wanderwege als auch für Unfälle. Die Nutzung der angegeben Wegbeschreibungen geschieht auf eigene Gefahr und auf eigenes Risiko. Jegliche Haftung aus der Benutzung der Tourenvorschläge ist ausgeschlossen.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar